das IX. event

rückblick auf Das jährliche Film & Musik Meetup 

Die neunte Auflage von 35mm-meets-Vinyl fand
als offizieller Event des FILMSCHOOLFEST MUNICH statt.

Sa., 12. November 2016,
von 18:30h bis 02:00 Uhr
Location Die Registratur

RÜCKBLICK

seperator-line

Am 12.11. brachte 35mm-meets-Vinyl die Münchner Film- und Musikszene zum neunten Mal zum Networking-Event zusammen, um aktuelle Entwicklungen zu diskutieren und sich von Trends inspirieren zu lassen.

„Wir freuen uns über die große Zahl der Gäste, die unsere Veranstaltung in der Location ‚Bar Registratur‘ sehr gut angenommen hat. Das Thema und das hochkarätig besetzte Panel stießen auf großes Interesse“ so Jan Kubran, Geschäftsführer 35mm-meets-Vinyl. Mitgründer László Somogyi ergänzt: „Neben der spannenden Podiumsdiskussion mit Diana Iljine und Bettina Reitz haben die Live Acts das Publikum in positive Stimmung versetzt. Entspanntes Networking auf Augenhöhe, das wollen wir fördern. Ich denke, dass es uns sehr gut gelungen ist.“

Pitch on Stage: Kreative stellen sich vor 

Drei Kreativteams nutzten die Chance, sich im Pitch on Stage vorzustellen. Till Haunschild zeigte, dass sich Zauberkunst und Mentoring verbinden lässt und suchte mit seinem magischen Auftritt Förderer und Kooperationspartner für ein TV-Format.
Ileana Cosmovici und Gabriele Kusch zeigten Auszüge ihres Kurzfilms „Ich zähl bis zehn“, den sie in einer Langversion umsetzen wollen. Designerin Eva Fredrichs stellte Kreative Werke vor und ließ sich durch Feedback der Gäste inspirieren.

Podiums-Talk: Film und Musikexperten im Austausch über den Wandel der Branchen

Moderator Max Klement (egoFM) leitete das Podiumsgespräch unter dem Motto „Zwischen Echos und Oscars: Erfolgscontent mit Empathie aus Deutschland“. Dabei sprachen Diana Iljine (Filmfest München) und Bettina Reitz (HFF München) über aktuelle Erfolgsfilme wie „Toni Erdmann“ sowie über die Bedeutung digitaler Verbreitungswege. „Wenn du früher im Kino nicht funktioniert hast, war der Film nach einer Woche draußen und nirgendwo mehr zu sehen. […] Durch die digitale Welt haben Filme einen viel längeren Zyklus, das ist etwas Schönes.“, stellte Diana Iljine fest. Sandra Bromba (Spassgesellschaft! / Sony Music) berichtete vom Live-Trend im Comedy-Bereich, die aktuell für Künstler umgesetzt werden. Außerdem ist das Wachstum digitaler Vertriebswege wie Musik-Streaming weiter ungebrochen, so Bromba.

Auf der Bühne: Philipp Leon und MATTHEW MATILDA

Philipp Leon, Im Jahr 2014 Halbfinalist bei „The Voice of Germany“, trug in seiner Akustik-Session Coverversionen mit seiner kraftvollen Stimme und voller Emotionen vor. Das Duo MATTHEW MATILDA begeisterte das Publikum mit stimmungsvollen Melodien und dem Klangmix von Cello und E-Gitarre. Den passenden Sound zum entspannten Networking bis weit in die Nacht lieferte MARKI (chromemusic.de).

Partner

seperator-line

Danke an unsere Partner und Unterstützer.

logo_kulturreferat

IN KOOPERATION MIT
fsf_logo

logo_fff-bayern

mpw-logo

skyler_and_walt_logo

daeumler-filmbau-logo

35mm-meets-Vinyl Event

Registratur
Müllerstraße 44, 80469 München, Deutschland